Virtueller Klassenraum mit Whiteboard.fi

Print Friendly, PDF & Email

Mit Whiteboard.fi kannst du einen virtuellen Klassenraum erstellen. Ohne Registrierung und lästige Anmeldeformalitäten. Die Lernenden benötigen ein Gerät mit Touchscreen. Das Whiteboard.fi-App läuft in einem Browser. Du kannst als Lehrperson einfache Rückmeldungen der Lernenden – zum Beispiel eine kurze Antwort – einsammeln und kontrollieren. Alles live.

Öffne einen Browser und trage in die Adressleiste WHITEBOARD.FI ein.

Virtueller Klassenraum mit Whiteboard.fi

  1. Klicke als Lehrperson auf RESUME CLASS, um einen neuen, virtuellen Klassenraum zu erstellen.
  2. Die Lernenden klicken auf JOIN CLASS oder geben den Code – zum Beispiel „/r4f“ ein.

Neue Klasse in whiteboard.fi erstellen

  1. Trage einen Klassennamen ein.
  2. Klicke auf CREATE NEW CLASS.

Ein virtueller Klassenraum mit einem Zugangscode wird erstellt und angezeigt.

Code für das virtuelle Klassenzimmer wird erstellt

Die Lernenden tragen diese Webadresse in die Adresszeile eines Browsers oder du stellst den Link auf einem anderen Weg zur Verfügung (schabi.ch, TEAMS…) oder das Lesezeichen zur Seite whiteboard.fi. Die Lernenden müssen dann nur noch – wie oben beschrieben – auf JOIN CLASS klicken und den kurzen Code – zum Beispiel „n26“ eintragen.

Whiteboard anmelden

Die Lehrperson sieht nun alle angemeldeten Lernenden mit einer Vorschau des aktuellen Bildschirms:

virtueller Klassenraum

Als Lehrperson kannst du eine Aufgabe mündlich abgeben oder auf dein Whiteboard schreiben:

Aufgabe an Lernende verteilen

  1. MY WHITEBOARD – das Lehrerboard (Lernende können nichts ändern)
  2. PUSH WHITBOARD TO STUDENTS zeigt Bildschirm den Lernenden an.

Die Lernenden erhalten nun eine Kopie der Lehrervorlage verteilt und können die Lösung direkt in ihr WHITEBORD notieren oder zeichnen. Du als Lehrperson siehst auf einen Blick (fast) alle Lösungen – je nach Menge der Teilnehmenden.

Lehrerpult Whiteboard.fi

Die Zeichnungsfläche ist selbsterklärend. Hier die Ansicht eines Lernenden:

Whiteboard der Lernenden

  1. Mein eigenes WHITEBOARD, allenfalls mit der verteilten Lehreraufgabe
  2. Das WHITEBOARD meiner Lehrperson – zum Beispiel mit einer Aufgabenstellung.
  3. Stift, Radiergummi, Linien, Formen, Textfelder…
  4. Eigenes Whiteboard leeren.

Möglichkeiten mit Whiteboard.fi:

  • Kurze Überprüfung von Lerninhalten
  • Einfache Aufgaben lösen
  • Überblick über Lernstand einholen

…hast du eine weitere Idee? Ich sammle sie gerne: Kontakt

Datenschutz:

Gemäss Betreiber stehen die Server in der EU. Wird ein Klassenraum aufgelöst, werden auch die Daten entfernt. Vergisst du das Auflösen des Klassenraumes, wird er nach 120 min Inaktivität automatisch gelöscht.

Zugang zu einer Klasse nur mit dem einfachen, temporären Code.

Für Sachdaten sehr gut einsetzbar. Lernende verwenden nur ihren Vornamen.

Fazit:

  • Für kurze Live-Feedbacks gut geeignet.
  • Textbausteine erscheinen auf der Lehrerübersicht erst, wenn der Lernende das erstellte Textfeld verlässt (unpraktisch).
  • Ideal zum Schreiben / Zeichnen mit dem Finger oder Stift.
  • Sehr einfaches Einrichten.
  • Auf dem Smartphone wird der Platz schnell sehr eng.
  • Touchscreen empfehlenswert.

» Alle Browser-Tipps in der Übersicht

Neues Lernen mit Medien

Auf ICT-Wiki.ch sammle ich Anleitungen, Tipps, Problemlösungen und Unterrichtsideen, um deine Arbeit im Bereich Medien & Informatik zu unterstützen. » Kontakt aufnehmen

CreativeCommons

Print Friendly, PDF & Email

Seitencode: ict1159

Kommentare sind geschlossen.